Referenten_quer_4c.jpg
Transparenz_volle-Breite.png

Referenten der ProFlex 2017

Tag 1: Mittwoch, 08. März 2017

Begrüßung & Veranstaltungsbeginn

Bernhard Stradner - Präsident DFTA Flexodruck Fachverband

Bernhard Stradner

Präsident DFTA Flexodruck Fachverband

Begrüßung

Zur Website

Reinhart Dortschy - Vorsitzender DFTA-Förderverein

Reinhart Dortschy

Vorsitzender des DFTA-Fördervereins

Aktuelle Informationen zum DFTA-Förderverein

Zur Website

Frieder Gamm - Top-Speaker & Verhandlungsexperte

Frieder Gamm

Top-Speaker & Verhandlungsexperte

Zur Website

 

 

Keynote:

Verhandeln mit Boxstrategien

In seinem dynamischen Vortrag präsentiert der Verhandlungsexperte seinen Zuhörern anhand des legendären Boxkampfes „Rumble in the jungle“ ausgeklügelte Strategien, clevere Finten und regelkonforme Täuschungsmanöver, um sich aus einer scheinbar schwächeren Position künftig erfolgreich durchsetzen zu können – natürlich ohne unerlaubte Tiefschläge.

Forum Digitaler Verpackungsdruck

Simon Lober - DFTA Competence Center für Digitalen Verpackungsdruck

Simon Lober

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der HTWK Leipzig

DFTA Competence Center für Digitalen Verpackungsdruck

 

Vortrag:

Update zum digitalen Verpackungsdruck

Amir Dekel - ISRA VISION AG

Amir Dekel

Vice President Business Unit Mangager Print

ISRA VISION AG

 

 

Vortrag:

Digital Print Possibilities, Opportunities and Threats

Digital print is here. More digital presses are being sold than conventional.
This presentation will provide a profound view on the digital print applications, which will help the audience to better understand the advantages and limitations of digital print.
This knowledge will allow for better planning and resources allocation of both the conventional and the digital print houses.

Rainer Wilke - Christiansen Print GmbH

Rainer Wilke

Geschäftsführer

Christiansen Print GmbH

 

 

Vortrag:

Digitaler PrePrint – The Game Changer?

Wir leben in einer sich rasant ändernden digitalen Welt, insbesondere auch in der Verpackungsbranche. Was sind die Herausforderungen für Brand Owner, Corrugator und Printer heute und welche Antworten hat unsere Industrie darauf? Inwieweit kann der digitale PrePrint hier unterstützen und neue Wege aufzeigen? Bei Christiansen Print in Ilsenburg wird gerade die größte und neueste Digitaldruckanlage von hp, die TT1100S, installiert. Hierzu möchten wir die ersten Einblicke geben und aufzeigen, welche Veränderungen über alle Prozessstufen dies mit sich bringt.

Henrik Jensen - Christiansen Print GmbH

Henrik Jensen

Geschäftsführer

Christiansen Print GmbH

 

 

Vortrag:

Digitaler PrePrint – The Game Changer?

Wir leben in einer sich rasant ändernden digitalen Welt, insbesondere auch in der Verpackungsbranche. Was sind die Herausforderungen für Brand Owner, Corrugator und Printer heute und welche Antworten hat unsere Industrie darauf? Inwieweit kann der digitale PrePrint hier unterstützen und neue Wege aufzeigen? Bei Christiansen Print in Ilsenburg wird gerade die größte und neueste Digitaldruckanlage von hp, die TT1100S, installiert. Hierzu möchten wir die ersten Einblicke geben und aufzeigen, welche Veränderungen über alle Prozessstufen dies mit sich bringt.

Forum Flexodruck: Neuheiten und zukünftige Herausforderungen

Prof. Dr. Martin Dreher - DFTA-Technologiezentrum

Prof. Dr. Martin Dreher

Leiter des DFTA-Technologiezentrums

Professur an der Hochschule der Medien im Bereich Verpackungstechnik

 

 

Vortrag:

Die Formherstellungstechniken des Flexodrucks und ihre Bedeutung.
Eine Bestandsaufnahme.

Die Landschaft der Möglichkeiten, Druckformen für den Flexodruck zu produzieren, ist unvergleichlich weitläufig. Mit diesem kurzen Beitrag möchte der Autor dieses Bewusstsein schaffen, damit die anschließende Podiumsdiskussion möglichst effektiv ablaufen kann.

Carsten Bastian - DuPont Advanced Printing

Carsten Bastian 

Global Corporate Accounts Manager  

DuPont Advanced Printing

 

 

Podiumsdiskussion:

Flexo-Druckformherstellung heute und in Zukunft

Roland Hamacher - Kodak GmbH

Roland Hamacher

Division Sales Manager

Kodak GmbH

 

 

Podiumsdiskussion:

Flexo-Druckformherstellung heute und in Zukunft

Dr. Dieter Niederstadt - Asahi Photoproducts (Europe) N. V.

Dr. Dieter Niederstadt

Technical Marketing Manager

Asahi Photoproducts (Europe) N. V.

 

 

Podiumsdiskussion:

Flexo-Druckformherstellung heute und in Zukunft

Die Drupa stand im Zeichen der kontinuierlichen Steigerung der Gesamtanlageneffektivität im Flexodruck. Die „Pinning Technology for Clean Transfer“ von Asahi unterstützt diesen Trend als auch den Druck mit einer festen Farbpalette.

Dr. Eva Freudenthaler - Flint Group GmbH

Dr. Eva Freudenthaler

Vice President Marketing & Technology

Flint Group GmbH

 

 

Podiumsdiskussion:

Flexo-Druckformherstellung heute und in Zukunft

Armin Senne - ContiTech Elastomer-Beschichtungen GmbH

Armin Senne

Vertriebsleiter Flexodruck

ContiTech Elastomer-Beschichtungen GmbH

 

 

Podiumsdiskussion:

Flexo-Druckformherstellung heute und in Zukunft

Mustafa Dilek - GMG GmbH & Co. KG

Mustafa Dilek

Verkaufsleiter DACH

GMG GmbH & Co. KG

 

 

Vortrag:

Drucken im erweiterten Farbraum - Über die Möglichkeit der Simulation von Pantonefarben im standardisierten 7C Druck

Dieter Weinle - Vertriebs- & Projektingenieur

Dieter Weinle

Vertriebs- & Projektingenieur

 

 

 

Vortrag:

INDUSTRIE 4.0 im Flexodruck - Die realen Chancen und die nötigen Bausteine

Das „Internet der Dinge“ ist aus der Automotive-Industrie nicht mehr wegzudenken - bei den vollautomatisierten Produktionsabläufen. Viele Branchen stehen „INDUSTRIE 4.0“ jedoch skeptisch gegenüber – aus verschieden Gründen.
Ein praxis-orientiertes Konzept des INTERNET-der DINGE“ (IoT) kann jedoch gerade für den Flexodruck ein Rückgrat bilden zur Senkung der Fehlerquote und Reduktion der Rüstzeiten – nicht obwohl, sondern weil die Prozesskette nicht vollautomatisierbar ist. Wenn die Gestaltung des IoT auf die Wirklichkeit des Flexodrucks ausgerichtet ist, kann es noch mehr leisten: für Druckraum, Arbeitsvorbereitung, Kalkulation und Vertrieb.
Dafür ist eines entscheidend: Nicht von „Automotive“ kopieren, sondern nötige Anforderungen an die realen Chancen anpassen!

Jan-Peter Homann - homann colormanagement

Jan-Peter Homann

homann colormanagement

 

 

 

Vortrag:

Wo stehen wir beim Flexodruck-Standard?

Der neue Farbübergabe-Standard für den Flexodruck, an dem die DFTA gegenwärtig arbeitet, nimmt konkrete Formen an. Diese möchten wir Ihnen in einer kurzen Demonstration live zeigen.

Dietmar Fuchs - ColorLogic GmbH

Dietmar Fuchs

Product Manager

ColorLogic GmbH

 

 

Vortrag:

Ein Blick auf die andere Seite des großen Teiches: wie man in USA versucht, den Verpackungsdruck effektiver zu machen

XCMYK und Multicolor, das überragende Thema bei der Color Conference, letztes Jahr im Dezember 2016 in Arizona. In den USA werden nun zwei verschiedene Ansätze mit der gemeinsamen Zielsetzung verfolgt, den zu druckenden Farbbereich zu erweitern, um mehr Sonderfarben mit festen Prozessfarben abzubilden. Was ist XCMYK und was bedeutet das für den Anwender? Muss er sich entscheiden - ist es ein "entweder XCMYK oder Multicolor", oder gibt es Gemeinsamkeiten? Vor- und Nachteile der beiden Ansätze werden im Vortrag von Dietmar Fuchs, Produktmanager bei ColorLogic, beleuchtet.

Tag 2: Donnerstag, 09. März 2017

Forum Marketing & Verpackung

Norbert Sauermann - Verpackungsrundschau

Norbert Sauermann

Chefredakteur

Verpackungsrundschau

 

 

Vortrag:

Verpackungstrends 4.0

Frank Müller - Haus E / alltag & anders

Frank Müller

Geschäftsführer & Inhaber

Haus E / alltag & anders

 

 

Vortrag:

Generation Z: Lebensstil, Motivation, Komsumverhalten

Dieter Janout - Amagoo AG

Dieter Janout

Geschäftsführer

Amagoo AG

 

 

Vortrag:

3D-Visualisierung im Verpackungs-Design: Herausforderungen, Vorteile, Ausblick

Die Entwicklung erfolgreicher Verpackungs-Designs ist langwierig und komplex. Welche Vorteile bieten 3D-Lösungen zur Herstellung von Designs? Was ist heute möglich? Wohin führt die Reise mittelfristig?

Dr. Stefan Busse - SIEGWERK DRUCKFARBEN AG & Co. KGaA

Dr. Stefan Busse

Regional Director Application Technology

SIEGWERK DRUCKFARBEN AG & Co. KGaA

 

 

Vortrag:

Druckfarbenverordnungen heute und morgen: Was sind die Restriktionen für Verpackungen durch das Thema Migration?

Mit dem Inkrafttreten der Schweizer Druckfarbenverordnung im Jahre 2010 haben sich die Ansprüche an bedrucktes Material für Lebensmittelverpackungen in Europa grundlegend geändert. Seitdem hat das Thema Migration nichts an Aktualität verloren. Es bleibt eine stetige Herausforderung für alle Vertreter in der Wertschöpfungskette, den aktuellen Anforderungen zu genügen und sich für zukünftige Änderungen der Gesetzgeber zu rüsten.

Workshop zum Thema Druckqualität

Informationen & Inhalte

Das Ziel dieses Workshops ist es, grundlegende Informationen darüber zu gewinnen, wie die hier untersuchten Kriterien vom Betrachter wahrgenommen werden. Das Drucken von Farbschichten für eine Verpackung unterliegt verfahrensbedingten Notwendigkeiten und Grenzen. Bis zu welchem Grad sind diese irrelevant für den Betrachter, ab wann wird es störend?

Wie Sie aus der Teilnahme profitieren können:

  • Sie erfahren, wie Sie die verschiedenen Elemente der Gestaltung eines Druckprodukts bzw. einer Verpackung beurteilen. Was empfinde ich als wichtig? Was ist für mich eher unwichtig?
  • Sie wissen mehr darüber, wie schwierig die drucktechnische Umsetzung spezifischer Gestaltungselemente ist. Welche Veränderungen ergeben sich daraus vom PDF zum Druck?
  • Sie können sich selbst im Umfeld der drucktechnischen Fachleute besser einschätzen. Wo liegen Ihre Schwerpunkte bei so einer Beurteilung? Worauf achten andere Fachpersonen eher?
  • Falls Sie Verpackungs-Nachfrager sind werden Sie die Beurteilungs-Schwerpunkte Ihrer Kunden besser kennen.
  • Sie können die verschiedenen angewendeten Druckverfahren besser beurteilen. Welches Verfahren hat welche Stärken, Schwächen und Grenzen?
  • Sie können in drucktechnischen Diskussionen gefestigt auftreten - möglicherweise sogar mit Wissensvorsprung!
  • Sie können einige der allseits beworbenen drucktechnischen "Features und Must-Haves" endlich selbst beurteilen. Was davon ist wirkungsvoll, was ist eher unnötig? Sie lernen schnell, was man wirklich braucht!

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

DFTA-TZ Druckbeurteilungsparcours
DFTA-TZ Graininess Bewertungsparcours